SUSU in neuem Glanz

ReFit unserer 390'er

2014 nahmen wir unser Boot in Koper aus der Adria und liessen es über die Alpen nach Landshut direkt neben das BMW-Werk bringen. 2017 wurde die Halle verkauft und so mussten wir das Boot bei uns in den Garten stellen. Es folgten dann zahlreiche Refit-Phasen mit Teak-Deck Erneuerung, neuer fester Scheibe, neuem Himmel in den Innenräumen, neue Sanitäranlagen, Borddurchbrüche, Austausch aller Navigationsinstrumente, überarbeiteter Steuersäule, Chartplotter innen/aussen, Digital-Radar und einer neuen Maschine plus Saildrive. Ja eigentlich fast alles, was in den letzten 20 Jahren unserer Törns im Mittelmeer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Nach der ersten Corona-Welle 2020 ging es dann zurück in die Adria nach Portoroz in Slovenien. Dort schlossen wir dann alle geplanten Arbeiten unterstützt von meinem Sohn Daniel, seinem Freund David Brender und Ralf Schiecke mit seiner Firma RoSch, erfolgreich ab.

Das Boot im Garten

Wann es nur ging, wurde an dem Boot gearbeitet. Da gab es natürlich auch Phasen, an denen man das Boot nicht mehr sehen wollte und Zweifel am Gelingen der Mission aufkamen. Doch wir hielten den Kurs und kurz vor unserem Transporttermin kam dann der erste Lock-Down!
Doch der Transporteur hatte Schmiss und f├╝hrte einen Monat später den Transport durch. Mit viel Glück wurde am gleichen Tag die Grenze von Österreich nach Slowenien geöffnet und ich konnte überraschend doch mitfahren. Alle geplanten Arbeiten wurden dann in der Marina abgeschlossen.

Abschlussarbeiten in Portoroz

Das Schlimmste bei den Arbeiten in dieser Halle waren die Moskitos und Bruno's Team, das eigentlich nie anfing zu arbeiten. Die Besten in der Halle waren Dave und Lee, die mit ihrer guten Laune und Musik uns durch diese harte Zeit halfen.

Sie schwimmt wieder!

Das war ein schönes Geburtstagsgeschenk!

Der neue Captain, vor neuer, fester Scheibe

Noch mal schnell am Ende der Saison ein Kurzurlaub zum Testen des Bootes

Das neue Teak

Ich war bis zum Schluss der grosse Skeptiker, doch letztendlich vollkommen überzeugt vom Fake-Teak!

Erneuertes Dinghy

Auf der letzten BOOT in Düsseldorf gönnte ich uns einen neuen Aussenboarder. - Leider verschätze ich mich mit dem Gewicht um ganze 13 Kg!
Der Motor ist jetzt ein sauberer Viertakter. Doch vielleicht kehren wir wieder zu unserem Zweitakter zurück.

Kurs Susak

Das Vorschiff ist jetzt wieder fein aufgeräumt. Die neuen Segel sind bereits vermessen und bestellt.

Neuer Ausgucknachwuchs

Prima, Flotillenkapitän Daniel bildet den Ausguckmoses Finn direkt am Glas aus!
Das Foto entstand querab Novigrad, Kurs Porec.

Bergfest im Hafen von Sali

Nahe der Telascica-Bucht liegt auf der Ostseite der Insel Dugi-Otok der kleine Hafen Sali.
Zur Hochsaison in der Regel brechend voll, diesmal waren wir eines von nur drei Booten!

Die neue Saison kann kommen!